In Anerkennung seiner privaten Initiative, Aufbauarbeit und Innovationskraft wurde dem Förderverein der KULTURPREIS 2013 der Stadt Uster verliehen. Wie der Stadtrat in seiner Begründung weiter ausführte, konnte sich die Villa Grunholzer als «kleine, feine Perle» einzigartig positionieren und an der Florastrasse einen Kulturort mit Profil und Identität schaffen.

Der Förderverein wird von einem Vorstand geleitet und arbeitet nicht gewinnorientiert. Die Erträge aus dem Verkauf der Ausstellungen und der Eintrittskarten der andern Veranstaltungen, die Beiträge der Stadt Uster und des Kantons Zürich sowie die Spenden von Sponsoren und Gönnern werden vollumfänglich für die Organisation der Anlässe eingesetzt. Der Vorstand arbeitet vorwiegend ehrenamtlich.

Ausstellungen

Wir wollen das regionale Kunstschaffen fördern, d.h. wir zeigen in erster Linie Werke von Künstler(inne)n aus dem Kanton Zürich. Bewerbungen aus der Stadt Uster und dem Oberland werden bevorzugt behandelt.

Die zwölf bis fünfzehn Ausstellungen pro Jahr sind unjuriert. Wir behalten uns jedoch vor, aus den vielen eingehenden Bewerbungen eine Auswahl zu treffen. Es ist nicht unser erstes Ziel renommierte Kunst zu zeigen, sondern wir wollen im Gegenteil (junge) Talente fördern, auch indem wir jedes Jahr zwei bis drei Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit geben, ihre Werke dem Publikum zum ersten Mal vorzustellen.

Im Zeichen der Förderung bieten wir den Kunstschaffenden günstige Konditionen. Mit dem minimalen Beitrag von CHF 400.00 an die Miete der Räumlichkeiten (inklusive Aufwand und Reinigung für ein Jahr), sowie 20% aus dem Verkaufserlös, glauben wir diesem Anspruch gerecht zu werden.

Vielfältigkeit ist uns ein Anliegen. Wir verstehen diese als Chance, Positionen ausserhalb des etablierten Kunstbetriebes zeigen zu können. Seit 2007 versucht der Förderverein nach Möglichkeit eine Ausstellung pro Jahr in eigener Sache zu kuratieren. So konnten wir Aquarelle von Jakob Tuggener, der in Zürich und im Oberland gelebt und gearbeitet hat, weltweit zum ersten Mal zeigen. 2009 führten wir mit vielen japanischen Künstler(inne)n aus der Region «japan-kulturtage» durch.

2010 zeigten wir Originalzeichnungen von Dan Barry (Flash Gordon) und öffneten mit dieser Spezialausstellung unsere Villa auch für die «comic-art». Anfangs 2012 feierten wir «Zehn Jahre Villa Grunholzer» mit einem Grossaufgebot an Kunst und Künstlern unter dem Thema «Von der Fabrikantenvilla zum Kulturhaus».

Konzerte

Wir freuen uns, Ihnen in unseren Räumlichkeiten ein seit 2006 jedes Jahr wachsendes Konzertprogramm anbieten zu können.

Der «grosse Festsaal der Bel-Etage im Stil der Neu-Renaissance» als Konzertsaal ist mit seiner besonderen Atmosphäre und der beschränkten Platzzahl von 55-65 Personen, für Klassik, Jazz und Stimmen in Kammerbesetzung geeignet. Im Rahmen unserer technischen Möglichkeiten und räumlichen Bedingungen öffnen wir unsere Türen aber gerne auch für qualitativ anspruchsvolle Musik der verschiedensten Sparten und Ensembles.

 

Literatur

In der intimen Atmosphäre der «Villa» möchten wir Ihnen zeigen, dass Literatur mehr ist als aneinandergereihte Buchstaben, Worte, Sätze und Gedanken. Unser Ziel ist es, Literatur hautnah, spielerisch zu vermitteln und erlebbar zu machen – für jung und alt und alle Bevölkerungsschichten. Ob mit Belletristik oder Fachliteratur, wir wollen vermitteln, unterhalten, berühren, (weiter)bilden, anregen und auch herausfordern. Dazu bieten wir eine Plattform, die auch uns selbst, unsere Zeit und Gesellschaft reflektiert, hinterfragt, diskutiert und einen Gegenpol setzt zu einer allzu oft sinnentleerten «Event-Kultur».

Unser Konzept beruht auf vier Pfeilern: einmal die Eigenproduktionen in Form szenischer Lesungen mit darstellenden Elementen. Im Vordergrund stehen hier Menschen, Werke und Themen mit direkten oder indirekten Bezügen zur Villa, zu Uster, zum Oberland oder zu unserem Land. Den zweiten Schwerpunkt bilden Autoren-Abende, an denen namhafte Gegenwarts-Schriftsteller aus ihren Büchern lesen und Einblick in ihr Schaffen gewähren. Drittens bieten wir Diskussionsforen rund um das weite Feld der Kultur und Künste mit ausgewiesenen Gesprächspartner(inne)n und unter Einbezug des Publikums. Sonderanlässe für wechselnde Bevölkerungsgruppen ergänzen die Palette.

Wir suchen Helfer

Möchten Sie den Förderverein Villa Grunholzer unterstützen?

Weiterlesen…

Sponsoren

Der Vorstand

  • Präsident

    Stephan Bosshart
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Aktuarin

    Elvine Briner
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Finanzen

    Robert Zurkirchen
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Leitung Ausstellung

    Magdalena Hürlimann
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Leitung Konzert

    Benjamin Scheck
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Leitung Literatur

    Christoph Meister
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Kommunikation

    Marion Gwerder
    kDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Repräsentation «Stiftung»

    Magdalena Hürlimann
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • 1