Trio Kaleidoskop: «Und sie bewegt sich doch!»

Regula Schwarzenbach, Flöten | Gabriela Meier, Gitarre und Akkordeon | Thomas Eckert, Klarinetten und Komposition.

An diesem Abend erklingt die Urauf­führung des Werkes «Und sie bewegt sich doch!» des in Wald wohnhaften Musikers Thomas Eckert, der in den letzten Jahren diverse Kompositionen in verschiedenen Kontexten (Kammermusik, Solistentrio mit Orchester, Musik zu einem Tanzprojekt) für das Trio Kaleidoskop geschrieben hat. Der Titel «Und sie bewegt sich doch!» des Trios für Flöte, Klarinette und Akkordeon ist eine Wortspielerei mit dem berühmten Satz von Galileo Galilei und der Vorstellung einer Maschine von Jean Tinguely, welche sich langsam in Bewegung setzt und dadurch ihre skurrile Poesie entfaltet. Das Programm wird eröffnet mit dem opernhaften Trio von Anton Diabelli, kontrastierend dazu folkloristisch angehauchte Werke aus Brasilien und Frankreich.

Das Trio Kaleidoskop gestaltet seine ­Konzerte mit grosser klanglicher und ­stilistischer Vielfalt, Spielfreude und schwungvoller Musikalität und – ein ­spezielles Hörerlebnis ist garantiert. So fügen sich die Klangfarben und Stile zu einem harmonischen Ganzen «wie funkelnde Steinchen in einem Kaleidoskop» – ­Zürcher Oberländer.

Konzert

Fr 30. Oktober 2020 19:30

Eintritt

22/20
CHF 10.00 - CHF 25.00

Reservieren Sie jetzt!

Normal
CHF 25.00
Kinder
CHF 10.00
Mitglieder, Studenten, Lehrlinge, Kultur-Legi
CHF 15.00

Corona-Hinweis

Unsere Veranstaltungen werden BAG-­konform durchgeführt. Es gilt bei Konzerten und Lesungen eine allgemeine Maskentragpflicht.

Corona Schutzkonzept

Herunterladen

Finanzaktion Sanierung Waschhaus

Das Waschhaus der Villa Grunholzer muss dringend saniert werden.
Helfen Sie mit bei der Finanzierung?

Weiterlesen…

Halbjahres­programm

Sponsoren